Institut für Medizinische Mikrobiologie

Allgemeine Informationen zur Toxoplasmose
 

Was ist die Toxoplasmose?
Wie infiziere ich mich?
Wie kann die Infektion festgestellt werden?
Vorsichtsmaßnahmen gegen Toxoplasmose






Zurück zur Startseite mit Kontaktadresse

Was ist die Toxoplasmose?

Die Toxoplasmose wird durch den Parasiten Toxoplasma gondii verursacht, der so klein ist, daß man ihn nur unter dem Mikroskop sehen kann. Die Infektion des immungesunden Erwachsenen verläuft meistens ohne Symptome.  Wenn die Infektion jedoch erstmalig (!) während oder kurz vor einer Schwangerschaft stattfindet, so kann es zur Übertragung des Parasiten auf das Kind im Mutterleib kommen. Diese sogenannte Intrauterine Infektion wird als konnatale Toxoplasmose bezeichnet und kann schwerwiegende Folgen für das Kind haben, wie z. B. einen Augenschaden (Blindheit) oder einen Gehirnschaden (Wasserkopf).

Zurück zum Seitenanfang

Wie infiziere ich mich?

Der Mensch infiziert sich durch kontaminierte Nahrungsmittel, wie z. B. Salate und Gemüse oder durch infiziertes Fleisch, das roh (Hackepeter) oder unzureichend erhitzt gegessen wird. Dieser Infektionsweg erklärt sich aus dem Lebenszyklus, den Toxoplasma gondii durchmacht (s. Abb.): Infizierte Katzen können Toxoplasmen als Oozysten mit dem Stuhl ausscheiden und dadurch Gemüse und Obst im Garten oder auf dem Feld mit dem Parasiten kontaminieren. Durch Aufnahme kontaminierter Pflanzen kann der Parasit in den Menschen, aber auch in Schlachtvieh gelangen. Es kommt dann vor allem im Gehirn und der Muskulatur zur Bildung von Dauerstadien (Zysten) des Parasiten. Die Nahrungsaufnahme derart infizierten Fleisches von Schweinen oder Schafen in rohem oder unzureichend erhitztem Zustand stellt eine zweite Infektionsmöglichkeit des Menschen dar.

Zurück zum Seitenanfang

Wie kann die Infektion festgestellt werden?

Ein großes Problem besteht darin, daß die Infektion der Mutter meistens keine Symptome verursacht, trotzdem aber eine Gefahr für das Kind besteht. Aus diesem Grund sollte jede Frau vor einer geplanten oder zu Beginn einer Schwangerschaft einen Bluttest von ihrem Arzt durchführen lassen. Wenn dieser Test ergibt, daß bereits vor der Schwangerschaft eine Infektion stattgefunden hat, so besteht während der gesamten Schwangerschaft keine Gefahr für das Kind und weitere Maßnahmen oder Untersuchungen während der Schwangerschaft sind im Hinblick auf die Toxoplasmose nicht erforderlich. Ergibt der Bluttest, daß bisher noch keine Infektion mit Toxoplasma gondii bestand, so müssen folgende Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden, um sich und das Kind vor dem Kontakt mit diesem Parasiten zu schützen:

Wird durch die Blutuntersuchungen jedoch eine frische Erstinfektion bei der Mutter festgestellt, so können Schäden beim Kind durch spezielle Medikamente verhindert werden.

Zurück zum Seitenanfang

Abb.: Vereinfachter Lebenszyklus von Toxoplasma gondi

Zurück zur Startseite mit Kontaktadresse

Zurück zu "Wie infiziere ich mich?"
Zurück zum Seitenanfang

Angela Aurin-Gerke, 17.07.2009